Klangerzählung „Dark Ladies – der unbekannte Weg“

Eine Erzählerin, Blockflöte, E-Gitarre und Live Elektronik – die Klangerzählung kann beginnen!
„Dark Ladies – der unbekannte Weg“ beschäftigt sich mit den mythologischen Figuren Iphigenie, Penthesilea und Kassandra.

Inspiriert von diesen drei Frauengestalten entstanden Gedichte von Christine Hausen, die den Schicksalswendepunkt der Protagonistinnen aus verschiedenen Perspektiven beleuchten. Um die Gedichte spinnt sich der erzählerische Faden, der das Publikum Szenen aus dem trojanischen Krieg in neuer, weiblicher Perspektive erleben lässt.
Die Musik schafft dabei den akustischen Raum für das Erzählte: Der Textfaden wird verwoben mit einer eigens für dieses Projekt entstandenen Auftragskomposition des US-Amerikaners Dr. Jeremy Sagala.
Am Ende schließt sich der Kreis, sowohl in Hinsicht auf das Erzählte, als auch musikalisch: Iphigenie kehrt als Einzige der drei „Dark Ladies“ lebend in ihre Heimat zurück. Auch musikalisch kehrt die elektronische Zuspielung zu den Klängen vom Anfang zurück.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Förderern:
BBK Obb. Nord & Ingolstadt e. V., Bayerischer Musikfonds, Musikhaus Thomann

Duo MYsik fANtasTIK + Y
Christine Hausen        –           Erzählung, Konzeption und Dichtung
Caroline Hausen         –           Blockflöte
Dr. Jeremy Sagala      –           Komposition, E-Gitarre und Live Elektronik

Termin
Samstag, 02. Oktober 2021, 19:00 Uhr (Einlass 18:45 Uhr)
Städtische Galerie Harderbastei, Oberer Graben 55, 85049 Ingolstadt

Tickets zu 15€, ermäßigt 12€
Reservierung unter 0173 / 2539248 oder per Mail an carolinehausen@gmail.com
Restkarten an der Abendkasse.
Es gilt die „3G-Regelung“: Zutritt nur für geimpfte, geteste oder genesene Personen.