Systemvisionen

ENTFÄLLT!

aufgrund der aktuellen Lage bzgl. des Corona-Virus (COVID-19) sehen wir uns gezwungen, diese Ausstellung abzusagen.

Utopien und Dystopien in der Harderbastei

Utopische Visionen und magische Fantasiewesen auf großem Format ziehen Besucher der Harderbastei in Ingolstadt ab 7. März 2020 in ihren Bann.

In der Ausstellung „Systemvisionen“ zeigt das Künstlerinnenduo PETALEE vom 7.3.2020 bis 29.3.2020 Ausblicke auf Utopien, Dystopien und Transformation. Die Werke behandeln aktuelle Themen wie die Fridays for Future Demonstrationen, den Umgang mit Natur und Tierwelt, Digitalisierung, künstliche Intelligenz oder Fremdbestimmung durch Algorithmen. Sie vermitteln, dass der Einzelne mit jeder Entscheidung eine Wahl trifft, wie er die Gegenwart für sich und andere leben will und wie er die Zukunft gestalten will.

In ihren Werken zeigen die Künstlerinnen Visionen von Wandlung, Entwicklung, Übergang und Transzendenz. Auf eine surrealistische, märchenhafte Art entführen die Bilder den Besucher auf eine kindliche Betrachtungsebene und entfalten dabei eine magische Anziehung und tiefgreifende Wirkung.

Vernissage:
Samstag, der 7. März 2020 um 19:00 Uhr

PETALEE ist eine interkulturelle Künstlerinnengemeinschaft zu der sich die deutsch-koreanische Künstlerin Tatjana Lee (BBK Ingolstadt) und die französisch-indische Künstlerin Patricia Petapermal (BBK München) 2015 zusammengeschlossen haben.

Mit ihren Werken gehen die Künstlerinnen neue Wege. In Referenz zu den alten Meistern reflektieren sie aktuelle, gesellschaftspolitische Themen auf neue, erzählende Weise mit Elementen aus Contemporary und Urban Art, Surrealismus, Comic Art und Symbolismus. Wie die alten Meister damals nutzen sie die bildende Kunst, um den Dialog in der Gesellschaft anzustoßen, neue Perspektiven zu eröffnen und Diversität zu unterstützen.

www.petalee.de


Die Konzertreihe SYNTON findet jeden Monat immer an einem Donnerstag statt. Hier treffen Jazz, Weltmusik und experimentelle Konzertformate auf Bildende Kunst. SYNTON steht für die Synergie aus musikalischen Tönen und Farbtönen. Wir freuen uns sehr über
diese neue Kooperation mit INKULT.

Jazz please!

26.03.2020, 19 Uhr, Eintritt frei

Josef Heinl, Klavier
Julian Wiecinski, Bass
Simon Leininger, Schlagzeug