Druckkunst 2024

Künstlerinnen und Künstler halten traditionelle Drucktechniken zeitgemäß, sie entwickeln sie experimentell weiter und verleihen dieser Kunst stetig neue Ausdrucksformen.

Zum dritten Mal seit 2022 findet die landesweit ausgeschriebene Ausstellung „Druckkunst“ in der Städtischen Galerie in der Harderbastei statt. 328 Arbeiten wurden eingereicht, von denen die Stammjury des BBK 72 Künstler*innen mit 135 Arbeiten ausgewählt hat, an der „Druckkunst 2024“ teilzunehmen.
Der BBK freut sich, dass sich viele Künstler*innen aus ganz Deutschland beworben und auch ausgewählt wurden. Aus allen Himmelsrichtungen wurden Arbeiten eingesendet, was die Druckkunstausstellungen unbedingt sehenswert macht und in dieser Form für die ganze Region 10 eine einzigartige Schau ist, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Zu sehen sind wieder viele unterschiedliche professionelle Techniken, Formate und natürlich künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten. Die Druckgrafik wird als günstiges und trotzdem wertvolles Kunstwerk geschätzt.  Die analogen Reproduktionsprozesse, die eine ganz eigene künstlerische Kraft mit sich bringen, die Zeiterfahrung, die jeder Druck in sich trägt und nach außen wirkt, birgt ein komplett anderes Seherlebnis als bspw. das Betrachten digitaler Bilder. Die Lebendigkeit der Unikate, die mit jedem einzelnen Druck entstehen und die Möglichkeit der Vervielfältigung und der Publikation in einer Auflage entdecken viele junge Leute als Ausdrucksmöglichkeit individueller Persönlichkeit, kombiniert mit der Möglichkeit breit gestreuter demokratischer Teilhabe. So werden auch dieses Jahr wieder Arbeiten von Jugendlichen der Kinder- und Jugendkunstschule „Kunst- und Kulturbastei e. V. zu sehen sein.

Zur Ausstellung erscheint ein 48-seitiger Katalog.

DRUCKKUNST 2024
traditionelle Drucktechniken
Eröffnung: Samstag 24.2.2024 um 19 Uhr
Städtische Galerie in der Harderbastei
Oberer Graben 55, 85049 Ingolstadt,

24.2.–17.3.24
Öffnungszeiten: Do–So 11:00–18:00 Uhr

(Auswahl:)

 

TERESA WIECHOVA – LEBENSLINIEN

Ausstellung im Foyer des historischen Reitstadels, Residenzplatz 3, 92318 Neumarkt i.d.OPf.

TERESA WIECHOVA LEBENSLINIEN

Malerei, Druckgrafik, Illustration und Installation

Vernissage: am Freitag, den 2.6.2023 um 19 Uhr
Begrüßung: Oskar Reithmeier, Einführung: Dr. Harald Tesan
Musik: Moritz und Christian Freimuth – Klavier, Gesang
Am 18.6. um 15 Uhr Gespräch mit der Künstlerin
Ausstellungsdauer: 3.6. – 25.6.2023, Öffnungszeiten: Mittwoch – Sonntag 14 – 17 Uhr

BEGEGNUNG

28.11.2021 – 30.3. 2022 Stadttheater Fürth
Königstreuen.116, 90762 Fürth
„BEGEGNUNG“
Teresa Wiechova und Gudrun Trendafilov

Vernissage am 23.1.2022 um 11 Uhr
Einführung Barbara Leicht M.A., Kunsthistorikerin
Es gilt die 2G+ Regel.

Die Ausstellung kann besichtigt werden in der Zeit zwischen 60 und 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn oder zu einer anderen Zeit nach Vereinbarung mit Art-Agency Hammond. Tel. 0911/ 77 07 27, E-Mail: aah-art@t-online.de, www.art-agency-hammond.de